Dienstag, 28. Januar 2014

Die letzten Werke


Endlich komme ich dazu, die letzten Werke ab Oktober einzustellen - ich hab sie rückwärts geordnet, d.h., die neuesten kommen zuerst:



Mein brandneues Lieblingsteil am 22. Januar fertiggeworden - endlich ein großer Shrug aus diversen Wollmeisen-Resten. Ich wollte schon lange einen stricken, allerdings ohne die Nähte wie bei den (kostenfreien) Anleitungen von „Lionbrand“. Also hab ich tapfer 540 Maschen angeschlagen und in der Runde erst mit 3er Nadeln 5 cm 2 rechts, 2 links gestrickt, dann mit 3,5er Nadeln noch 30 cm glatt rechts. Nach insgesamt 35 cm habe ich 270 Maschen stillgelegt und über die restlichen Maschen nochmal 32 cm hochgestrickt. Das Zusammennähen der stillgelegten Maschen mit den Maschen auf der Nadel hat länger gedauert (anfangs ca. 4 m Garn nachziehen, bis die Maschen ordentlich ausschauen, war mühsam), aber das Ergebnis finde ich klasse. Meine Hauptfarbe ist „Petit Poison“, die Streifen aus diversen Resten hab ich nach Lust und Laune eingefügt. Alles in allem wiegt der Shrug 470 Gramm.


Die Stulpen sind gehören noch zum „Weihnachtsloop“ für Santafe, den sie ja schon vorab bekommen hatte...


"Platzhalter Nixentuch"
Das „Nixentuch“ ist die Anleitung „Naiada“ von Martina Behm, Wollmeise DK in „Türkise Markise“, verstrickt mit Nadeln Nr. 4,5. Das Bild will grade nicht, das versuch ich morgen nochmal.


 

Chimäre hab ich diesen Schal getauft - ich hatte keine Lust, nach einer Anleitung zu stricken, und meine Version in kraus rechts mit größeren Löchern in den Zacken gefällt mir sehr gut. Wollmeise Pure Dornröschen ist auch eine meiner liebsten Meisenfarben.

Die 2. Version habe ich aus Lang Yarn Magico Degrade gestrickt, und die Streifen gefallen mir auch sehr gut.


Eine Kollegin von mir hat sich in meine schwarz-pinke Mütze verguckt und sich Wolle passend zu den Fellkragen ihrer Winterjacken ausgesucht. Ihre Tochter wäre allerdings für pink gewesen, wunderts wen?


Auch „Flirt“ ist eine Anleitung von Annie Lee, die ich sehr gern gestrickt habe (Wollmeise Pure türkis, 3-er Nadeln). Macht schon Frühlingslaune.

 
Passion Nr. 2 - diesmal nach der Anleitung von Annie Lee für dünneres Garn gestrickt und daher nicht ganz so groß wie der graue. Das Garn ist mal wieder Wollmeise Pure, keine Ahnung mehr, wie die Färbung heißt (ich neige in letzter Zeit dazu, Stränge auf Vorrat abzuwickeln, und ich schaff es immer wieder, die Banderolen zu verschusseln).



Pink ist definitiv eine meiner Farben - diese Mütze und den Loop habe ich aus Lana Grossa Olympia mit 8er Nadeln „improvisiert“.

Kommentare:

maybe-beads hat gesagt…

Ie Teile sind dir alle prima gelungen. Am Besten aber gefällt mir "Flirt".

LuSyl hat gesagt…

Wieder mal tolle Teile von dir Julie, den Shrug finde ich besonders toll.

LG

Sylvia

Anonym hat gesagt…

Der Shrug ist wirklich ein ganz besonderes Stück!

Bei der Maschenzahl und Größe, würde ich den Überblick verlieren.

Aber auch die anderen Stücke sind dir wieder sehr gut gelungen!

Liebe Grüße
Christine